Lichtblicke der Inklusion: Rolf Abel absolviert seine Übungsleiterausbildung trotz Sehbehinderung |

„Geht nicht gibt’s nicht“ – das ist das Lebensmotto von Rolf Abel. Der 61jährige ist seit 1980 aufgrund einer plötzlich auftretenden Sehverschlechterung hochgradig sehbehindert. Trotz Sehbehinderung möchte er auch im Rentenalter noch etwas Sinnvolles tun. Deshalb absolvierte er mit der Unterstützung des BBS seine Ausbildung zum Übungsleiter im Rehasport (Orthopädie).

Für uns ist Rolf Abel ein großes Vorbild und ein Vorreiter, der bewiesen hat, dass Menschen mit Behinderung Ihren Platz im Sport einnehmen können. Gerne möchten wir mehr Menschen mit Behinderung einen Platz im organisierten Sport bieten und unterstützen diese dabei eine Übungsleiterausbildung zu absolvieren!!

Blinde erleben Fußball als Hörspiel im Stadion |

Marius Merkel berichtet von seinem eindrucksvollen Selbstversuch: Mit Augenbinde im Stadion ließ er sich das Geschehen während des Fußballspiels des SC Freiburg von Blindenreportern schildern.

Zum Bericht.

Quelle: Badisches Tagblatt

Kim Früh berichtet von Ihrer Arbeit beim BBS |

"Es muss normal werden, dass behinderte Menschen Sport machen dürfen." Das hat sich Kim Früh zum Lebensmotto gemacht.

In dem angehängten Zeitungsbericht, der im Badischen Tagblatt veröffentlicht wurde, können Sie einen Einblick in die Arbeit beim BBS gewinnen.

Zum Bericht.

Quelle: Badisches Tagblatt

"Ich will der Motor sein, der Inklusion voranbringt" |

Marion Böhm ist Sport-Inklusionsmanagerin im Schützenbund Niedersachsen. Hier greift sie auf ihre langjährige Erfahrung aus dem Ehrenamt zurück, um unter anderem Inklusion auch für blinde und gehörlose Sportschützinnen und Sportschützen zu ermöglichen.

Wie Marion Böhm zum Schießsport gekommen ist und wie Inklusion beim Schützenbund Niedersachsen gelebt wird, erfahren Sie in ihrem Steckbrief.

Zum Steckbrief

Quelle: DOSB

Mobilitätstraining in Heidelberg |

Möchten Sie Ihren Umgang mit dem Rollstuhl verbessern? – Dann melden Sie sich an! – In mehreren deutschen Städten gibt es jetzt die Möglichkeit im Rahmen des Forschungsprojektes „MOBI 2020“ ein kostenloses zweiteiliges Mobilitätstraining zu absolvieren.

Initiative Sportverein 2020 |

Seit dem 20. August können sich die Sportvereine der Metropolregion Rhein-Neckar und alle Mitgliedsvereine der Projektpartner Badischer Sportbund Nord, Sportbund Pfalz, Sportkreis Bergstraße und Sportbund Rheinhessen wieder für eine Teilnahme an der Initiative Sportverein 2020 bewerben. Das erneute Engagement des Impulsgebers BASF SE ermöglicht die Fortsetzung der zwischen 2014 und 2016 erfolgreich etablierten Initiative zur Unterstützung der Angebotsentwicklung in Sportvereinen.

Turnhallen für alle Kinder öffnen |

Thorsten Ely setzt sich in den verschiedenen Projekten der Deutschen Turnerjugend für Inklusion ein, damit gemeinsames Turnen für Kinder und Jugendliche mit und ohne Behinderung zur Normalität wird.

Welche Projekte Thorsten Ely als Sport-Inklusionsmanager im  Rahmen des DOSB-Projekts „Qualifiziert für die Praxis: Inklusionsmanager/innen für den gemeinnützigen Sport" bei der Deutschen Turnerjugend bearbeitet und auch über die Herausforderungen seines Alltags, lesen Sie in seinem Steckbrief.

Zum Steckbrief

Quelle: DOSB

Paralympicsteilnehmer arbeitet für Inklusion im TV Ratingen |

Tobias Pollap engagiert sich als Sport-Inklusionsmanager im TV Ratingen für Inklusion und hat gleichzeitig sein Ziel, die Teilnahme an den paralympischen Schwimmwettkämpfen in Tokio 2020, immer fest im Blick. Aktuell hat er Urlaub, was für ihn bedeutet, dass er sich im Trainingslager des Schwimmkaders befindet. Hier absolviert er die letzten Vorbereitungen für die Europameisterschaft, die ab dem 13. August in Irland stattfindet. Wenn er zurück im TV Ratingen ist, trainiert er wieder seine Schwimmgruppe und arbeitet daran, das Thema Inklusion weiter voranzubringen.

Zum Steckbrief

Quelle: DOSB

Unter dem Motto „Inklusion – Nur wer es versucht, wird es verstehen“ ist Vera Thamm als Sport-Inklusionsmanagerin beim DJK-Sportverband aktiv. |

Was sich sonst noch hinter der Überschrift "Das Wort Inklusion überflüssig machen" als Ziel und Begründung versteckt, ist im Steckbrief der Weltmeisterin im Schwimmen (50 Meter Brust) Vera Thamm zu lesen!

Zum Steckbrief

Quelle: DOSB

Sport-Inklusionsmanager Stefan Doege organisiert inklusiven Sportabzeichentag |

Stefan Doege, Sport-Inklusionsmanager beim Verein für Heilpädagogische Hilfe Bersenbrück (HpH), organisiert auch in diesem Jahr den inklusiven Sportabzeichentag in Zusammenarbeit mit dem TuS Bersenbrück, dem Gymnasium Bersenbrück und dem Kreissportbund Osnabrück-Land. Dieser findet am Freitag, den 15. Juni 2018, von 8 Uhr bis 13 Uhr im Hemke-Stadion und Freibad Bersenbrück statt.

Zum Steckbrief

Quelle: DOSB