Inklusionsoffensive in die Sportvereine bei der Gymnastikgruppe Moos

Kurz vor Weihnachten erlebten die Damen der Gymnastikgruppe Moos e.V. das etwas andere Abschlusstraining. Im Rahmen unserer Weihnachtsaktion „Schöne Bescherung“ sind die Frauen aus Moos auf unsere Inklusionsoffensive in die Sportvereine aufmerksam geworden. Unser Referent für Rollstuhlbasketball Roland Blanke und Kim Früh vom BBS ermöglichten der Gymnastikgruppe Moos eine erlebnisreiche und kräftezehrende Sportstunde im Rollstuhl. Vorab führten Kim Früh und Roland Blanke einen Barriere-Check in der Karl-Rheinfried-Halle in Moos durch. Rollstuhlfahrer Roland Blanke konnte wertvolle praxisorientierte und einfach realisierbare Hinweise und Anregungen zur Verbesserung der Barrierefreiheit in der Sporthalle geben, die vom BBS an die zuständige Kommune weitergeben werden. Mit seinen Tipps zum Umgang mit Rollstuhlfahrern konnte Roland Blanke Ängste und Unsicherheiten der Teilnehmerinnen im Umgang mit Menschen mit Behinderungen abbauen. Ziel des Projektes ist es, die Teilnehmer für die verschiedenen Lebensumstände und -bedingungen von Menschen mit Behinderung zu sensibilisieren. Neben der Aufklärungsarbeit durfte aber auch der Spaß an der Bewegung nicht zu kurz kommen: So wurde fleißig trainiert, Sprintrennen ausgetragen, Slalom gefahren und schlussendlich sogar zahlreiche Körbe geworfen. Beim Abschluss mit Glühwein nutzten die Teilnehmerinnen nochmal die Chance zum Gespräch und zogen positives Resümee bezüglich der gelungenen Sportstunde.

Zurück

Inklusionsoffensive in die Sportvereine bei der Gymnastikgruppe Moos

Kurz vor Weihnachten erlebten die Damen der Gymnastikgruppe Moos e.V. das etwas andere Abschlusstraining. Im Rahmen unserer Weihnachtsaktion „Schöne Bescherung“ sind die Frauen aus Moos auf unsere Inklusionsoffensive in die Sportvereine aufmerksam geworden. Unser Referent für Rollstuhlbasketball Roland Blanke und Kim Früh vom BBS ermöglichten der Gymnastikgruppe Moos eine erlebnisreiche und kräftezehrende Sportstunde im Rollstuhl. Vorab führten Kim Früh und Roland Blanke einen Barriere-Check in der Karl-Rheinfried-Halle in Moos durch. Rollstuhlfahrer Roland Blanke konnte wertvolle praxisorientierte und einfach realisierbare Hinweise und Anregungen zur Verbesserung der Barrierefreiheit in der Sporthalle geben, die vom BBS an die zuständige Kommune weitergeben werden. Mit seinen Tipps zum Umgang mit Rollstuhlfahrern konnte Roland Blanke Ängste und Unsicherheiten der Teilnehmerinnen im Umgang mit Menschen mit Behinderungen abbauen. Ziel des Projektes ist es, die Teilnehmer für die verschiedenen Lebensumstände und -bedingungen von Menschen mit Behinderung zu sensibilisieren. Neben der Aufklärungsarbeit durfte aber auch der Spaß an der Bewegung nicht zu kurz kommen: So wurde fleißig trainiert, Sprintrennen ausgetragen, Slalom gefahren und schlussendlich sogar zahlreiche Körbe geworfen. Beim Abschluss mit Glühwein nutzten die Teilnehmerinnen nochmal die Chance zum Gespräch und zogen positives Resümee bezüglich der gelungenen Sportstunde.

Zurück

Inklusionsoffensive in die Sportvereine bei der Gymnastikgruppe Moos

Kurz vor Weihnachten erlebten die Damen der Gymnastikgruppe Moos e.V. das etwas andere Abschlusstraining. Im Rahmen unserer Weihnachtsaktion „Schöne Bescherung“ sind die Frauen aus Moos auf unsere Inklusionsoffensive in die Sportvereine aufmerksam geworden. Unser Referent für Rollstuhlbasketball Roland Blanke und Kim Früh vom BBS ermöglichten der Gymnastikgruppe Moos eine erlebnisreiche und kräftezehrende Sportstunde im Rollstuhl. Vorab führten Kim Früh und Roland Blanke einen Barriere-Check in der Karl-Rheinfried-Halle in Moos durch. Rollstuhlfahrer Roland Blanke konnte wertvolle praxisorientierte und einfach realisierbare Hinweise und Anregungen zur Verbesserung der Barrierefreiheit in der Sporthalle geben, die vom BBS an die zuständige Kommune weitergeben werden. Mit seinen Tipps zum Umgang mit Rollstuhlfahrern konnte Roland Blanke Ängste und Unsicherheiten der Teilnehmerinnen im Umgang mit Menschen mit Behinderungen abbauen. Ziel des Projektes ist es, die Teilnehmer für die verschiedenen Lebensumstände und -bedingungen von Menschen mit Behinderung zu sensibilisieren. Neben der Aufklärungsarbeit durfte aber auch der Spaß an der Bewegung nicht zu kurz kommen: So wurde fleißig trainiert, Sprintrennen ausgetragen, Slalom gefahren und schlussendlich sogar zahlreiche Körbe geworfen. Beim Abschluss mit Glühwein nutzten die Teilnehmerinnen nochmal die Chance zum Gespräch und zogen positives Resümee bezüglich der gelungenen Sportstunde.

Zurück

Inklusionsoffensive in die Sportvereine bei der Gymnastikgruppe Moos

Kurz vor Weihnachten erlebten die Damen der Gymnastikgruppe Moos e.V. das etwas andere Abschlusstraining. Im Rahmen unserer Weihnachtsaktion „Schöne Bescherung“ sind die Frauen aus Moos auf unsere Inklusionsoffensive in die Sportvereine aufmerksam geworden. Unser Referent für Rollstuhlbasketball Roland Blanke und Kim Früh vom BBS ermöglichten der Gymnastikgruppe Moos eine erlebnisreiche und kräftezehrende Sportstunde im Rollstuhl. Vorab führten Kim Früh und Roland Blanke einen Barriere-Check in der Karl-Rheinfried-Halle in Moos durch. Rollstuhlfahrer Roland Blanke konnte wertvolle praxisorientierte und einfach realisierbare Hinweise und Anregungen zur Verbesserung der Barrierefreiheit in der Sporthalle geben, die vom BBS an die zuständige Kommune weitergeben werden. Mit seinen Tipps zum Umgang mit Rollstuhlfahrern konnte Roland Blanke Ängste und Unsicherheiten der Teilnehmerinnen im Umgang mit Menschen mit Behinderungen abbauen. Ziel des Projektes ist es, die Teilnehmer für die verschiedenen Lebensumstände und -bedingungen von Menschen mit Behinderung zu sensibilisieren. Neben der Aufklärungsarbeit durfte aber auch der Spaß an der Bewegung nicht zu kurz kommen: So wurde fleißig trainiert, Sprintrennen ausgetragen, Slalom gefahren und schlussendlich sogar zahlreiche Körbe geworfen. Beim Abschluss mit Glühwein nutzten die Teilnehmerinnen nochmal die Chance zum Gespräch und zogen positives Resümee bezüglich der gelungenen Sportstunde.

Zurück