Inklusionsoffensive beim Skiclub Yburg Varnhalt e.V.

Der Skiclub Yburg Varnhalt hat den BBS zum Vereinsbesuch eingeladen und die Chance auf einen Perspektivwechsel genutzt. Zuvor haben sich die Wintersportler um Andreas Maginot für die Behindertensportart Rollstuhlbasketball entschieden.  Unter der fachkundigen Anleitung von Roland Blanke, der nach einem Motorradunfall seit 26 Jahren auf den Rollstuhl angewiesen ist, konnten die Skifahrer ihr Wintersportgerät gegen Rollstühle austauschen und aktiv Rollstuhlbasketball ausüben. Dabei kamen die 15 Teilnehmer vom Skiclub ordentlich ins Schwitzen.  Roland Blanke konnte den Teilnehmern vermitteln, wie anstrengend Behindertensport sein kann und zu welch beeindruckenden Leistungen Menschen mit Behinderung fähig sind. Die Sportler des SC Varnhalt nahmen die Chance zur Begegnung und dem Austausch mit Roland Blanke dankbar an. „Durch den Sport werden Distanzen und Hemmungen abgebaut. Neue Erfahrungen im Umgang mit Behindertensportarten sensibilisieren für unterschiedliche Lebenssituationen und rücken das gegenseitige Verständnis in den Blickpunkt“ so das Resumee von Sport-Inklusionsmanagerin Kim Früh. Vor der aktiven Sporteinheit haben Roland Blanke und Kim Früh einen Barriere-Check in der Sporthalle vorgenommen und geben darauf basierend gezielte Empfehlungen zur Verbesserung der Barrierefreiheit weiter.

Wenn auch Sie Interesse an einem Vereinsbesuch der BBS-Referenten haben, so bewerben Sie sich gerne unter 07221/3961815 oder inklusion@bbsbaden.de.

 

 

Zurück

Inklusionsoffensive beim Skiclub Yburg Varnhalt e.V.

Der Skiclub Yburg Varnhalt hat den BBS zum Vereinsbesuch eingeladen und die Chance auf einen Perspektivwechsel genutzt. Zuvor haben sich die Wintersportler um Andreas Maginot für die Behindertensportart Rollstuhlbasketball entschieden.  Unter der fachkundigen Anleitung von Roland Blanke, der nach einem Motorradunfall seit 26 Jahren auf den Rollstuhl angewiesen ist, konnten die Skifahrer ihr Wintersportgerät gegen Rollstühle austauschen und aktiv Rollstuhlbasketball ausüben. Dabei kamen die 15 Teilnehmer vom Skiclub ordentlich ins Schwitzen.  Roland Blanke konnte den Teilnehmern vermitteln, wie anstrengend Behindertensport sein kann und zu welch beeindruckenden Leistungen Menschen mit Behinderung fähig sind. Die Sportler des SC Varnhalt nahmen die Chance zur Begegnung und dem Austausch mit Roland Blanke dankbar an. „Durch den Sport werden Distanzen und Hemmungen abgebaut. Neue Erfahrungen im Umgang mit Behindertensportarten sensibilisieren für unterschiedliche Lebenssituationen und rücken das gegenseitige Verständnis in den Blickpunkt“ so das Resumee von Sport-Inklusionsmanagerin Kim Früh. Vor der aktiven Sporteinheit haben Roland Blanke und Kim Früh einen Barriere-Check in der Sporthalle vorgenommen und geben darauf basierend gezielte Empfehlungen zur Verbesserung der Barrierefreiheit weiter.

Wenn auch Sie Interesse an einem Vereinsbesuch der BBS-Referenten haben, so bewerben Sie sich gerne unter 07221/3961815 oder inklusion@bbsbaden.de.

 

 

Zurück

Inklusionsoffensive beim Skiclub Yburg Varnhalt e.V.

Der Skiclub Yburg Varnhalt hat den BBS zum Vereinsbesuch eingeladen und die Chance auf einen Perspektivwechsel genutzt. Zuvor haben sich die Wintersportler um Andreas Maginot für die Behindertensportart Rollstuhlbasketball entschieden.  Unter der fachkundigen Anleitung von Roland Blanke, der nach einem Motorradunfall seit 26 Jahren auf den Rollstuhl angewiesen ist, konnten die Skifahrer ihr Wintersportgerät gegen Rollstühle austauschen und aktiv Rollstuhlbasketball ausüben. Dabei kamen die 15 Teilnehmer vom Skiclub ordentlich ins Schwitzen.  Roland Blanke konnte den Teilnehmern vermitteln, wie anstrengend Behindertensport sein kann und zu welch beeindruckenden Leistungen Menschen mit Behinderung fähig sind. Die Sportler des SC Varnhalt nahmen die Chance zur Begegnung und dem Austausch mit Roland Blanke dankbar an. „Durch den Sport werden Distanzen und Hemmungen abgebaut. Neue Erfahrungen im Umgang mit Behindertensportarten sensibilisieren für unterschiedliche Lebenssituationen und rücken das gegenseitige Verständnis in den Blickpunkt“ so das Resumee von Sport-Inklusionsmanagerin Kim Früh. Vor der aktiven Sporteinheit haben Roland Blanke und Kim Früh einen Barriere-Check in der Sporthalle vorgenommen und geben darauf basierend gezielte Empfehlungen zur Verbesserung der Barrierefreiheit weiter.

Wenn auch Sie Interesse an einem Vereinsbesuch der BBS-Referenten haben, so bewerben Sie sich gerne unter 07221/3961815 oder inklusion@bbsbaden.de.

 

 

Zurück

Inklusionsoffensive beim Skiclub Yburg Varnhalt e.V.

Der Skiclub Yburg Varnhalt hat den BBS zum Vereinsbesuch eingeladen und die Chance auf einen Perspektivwechsel genutzt. Zuvor haben sich die Wintersportler um Andreas Maginot für die Behindertensportart Rollstuhlbasketball entschieden.  Unter der fachkundigen Anleitung von Roland Blanke, der nach einem Motorradunfall seit 26 Jahren auf den Rollstuhl angewiesen ist, konnten die Skifahrer ihr Wintersportgerät gegen Rollstühle austauschen und aktiv Rollstuhlbasketball ausüben. Dabei kamen die 15 Teilnehmer vom Skiclub ordentlich ins Schwitzen.  Roland Blanke konnte den Teilnehmern vermitteln, wie anstrengend Behindertensport sein kann und zu welch beeindruckenden Leistungen Menschen mit Behinderung fähig sind. Die Sportler des SC Varnhalt nahmen die Chance zur Begegnung und dem Austausch mit Roland Blanke dankbar an. „Durch den Sport werden Distanzen und Hemmungen abgebaut. Neue Erfahrungen im Umgang mit Behindertensportarten sensibilisieren für unterschiedliche Lebenssituationen und rücken das gegenseitige Verständnis in den Blickpunkt“ so das Resumee von Sport-Inklusionsmanagerin Kim Früh. Vor der aktiven Sporteinheit haben Roland Blanke und Kim Früh einen Barriere-Check in der Sporthalle vorgenommen und geben darauf basierend gezielte Empfehlungen zur Verbesserung der Barrierefreiheit weiter.

Wenn auch Sie Interesse an einem Vereinsbesuch der BBS-Referenten haben, so bewerben Sie sich gerne unter 07221/3961815 oder inklusion@bbsbaden.de.

 

 

Zurück